Artikel

Wie man einen Sultan richtig beleidigt – und warum ein Blick hinter die Kulissen lohnt

Schlecky Silberstein, der u.a. für die Böhmermann-Sendung Neo Magazin Royal schreibt, hat in seinem Blog einen wunderschönen Artikel mit dem Titel „Gefickt sei Deine Mutter – Eine Schmähritik an den türkischen Sultan von 1676“ geschrieben. Es geht dabei um einen herrlichen Brief, den Saporoger Kosaken angeblich dem osmanischen Sultan geschrieben haben und in dem sie ihn, gelinde gesagt, derbe beleidgen.

Lest den Artikel, bevor ihr hier weiterlest!

Schlecky Silberstein zitiert dieses (angebliche oder tatsächliche) Schmähgedicht so, wie es im Wikipedia-Artikel zitiert wird. Und das ist schon sehr, sehr witzig. Aber auf der Diskussionsseite des Wikipediaartikels findet sich eine, wie ich finde, noch bessere Version:

[Weiterlesen]

Artikel

15 Jahre Wikipedia – 50 mal: Das hättest DU auch gekonnt, oder?

Heute ist der 15. Geburtstag von Wikipedia. Mein erster Edit war am 14. Dezember 2004, ohne das ich mich noch recht erinnern kann, wie es dazu kam.

Wichtiger ist mir aber die untenstehende Liste: Das sind alle Artikel in der Wikipedia, die ich angelegt habe (unter meinen früheren Account NodWikipedia15_Animated_Mark_-_Englishutschke und später als Schreibvieh). Klickt ihr auf den Link, so könnt ihr den Artikel in der Fassung lesen, in der ich ihn damals eingestellt habe (denn die Wikipedia speichert tatsächlich alle Versionen eines Artikel ab, aber das ist eine tolle Sache für einen späteren Blogbeitrag)

[Weiterlesen]

Artikel

Best of Twitter (2)

Ich mag diese Zusammenstellungen guter Tweets, wie sie zum Beispiel Anke Gröner und Don Dahlmann regelmässig zusammenstellen (wobei ich bei Don Dahlmann nicht sicher bin, ob er das noch tut). Und da ich gerade in Tweetdeck die Funktion “Collections” gefunden habe, mache ich das doch auch gleich mal. In Zukunft werde ich jeweils dann einen solchen Post erstellen, wenn ich zehn passende Tweets zusammen habe.

[Weiterlesen]

Artikel

Nicht die Datenspeicherung ist das Problem, sondern das Vorrats

Was ist eigentlich das Problem mit diese Vorratsdatenspeicherung, von der gerade so viel gesprochen wird? (Eine erste Einführung ins Thema bietet die Einleitung im entsprechenden Wikipedia-Artikel, weiter als bis zum Inhaltsverzeichnis braucht man aber nicht zu lesen….).

Photo by r2hox

Photo by r2hox

Mit der Vorratsdatenspeicherung können schwere Verbrechen aufgeklärt und damit weitere schwere Verbrechen (etwa durch Abschreckung potentieller Täter) verhindert werden. Ist das nicht ein guter Grund, die Daten zu speichern?

Nein, ist es nicht.

[Weiterlesen]

Artikel

Es ist nicht einfach / It aint easy

Today I published two blogposts with my favorite Tweets of the last days. Unfortunately, I did not really understand how the „Twitter Collection“ feature works. So now I have accidently deleted all of my favorite Tweets. Next time, I know what to do, so stay tuned…

Heute hatte ich zwei Beiträge mit meinen Lieblingstweets veröffentlicht; leider habe ich erst danach verstanden, wie diese „Twitter Collection“-Feature wirklich funktioniert. Anyway, die Tweets sind weg – und ihr müsst Euch bis zum nächsten mal gedulden.

Artikel

Best of Twitter (1)

Ich mag diese Zusammenstellungen guter Tweets, wie sie zum Beispiel Anke Gröner und Don Dahlmann regelmässig zusammenstellen (wobei ich bei Don Dahlmann nicht sicher bin, ob er das noch tut). Und da ich gerade in Tweetdeck die Funktion „Collections“ gefunden habe, mache ich das doch auch gleich mal. In Zukunft werde ich jeweils dann einen solchen Post erstellen, wenn ich zehn passende Tweets zusammen habe.

[Weiterlesen]